3. Oktober-im Spitalhof

Die Chöre bei ihrem Auftritt zum 3. Oktober-Deutschland singt

3. Oktober-Deutschland singt

Am 3. Oktober sangen der MGV Frohsinn Biberach, Chorisma Warthausen und der Frauenchor Taktvoll aus Mittelbuch anlässlich „30 Jahre Wiedervereinigung“ im Biberacher Spitalhof.

Eingeladen war die Biberacher Bevölkerung, die aufgefordert war, die festgelegten Lieder mitzusingen. Der Besucherandrang hielt sich leider in Grenzen.

Der MGV hatte dazu Liedzettel angefertigt die mit der Ausgabe der Gedächtniskerze am Eingang ausgegeben wurden.

Der Biberacher OB Norbert Zeidler hatte die Veranstaltung um 19.00 Uhr eröffnet. Er bedankte sich zu Beginn seiner Rede bei den teilnehmenden Chören die dem Aufruf des Bundesmusikverbands Chor & Orchester gefolgt sind. Er finde es großartig, dass wir das auch bei uns hier in Biberach beginnen.
Dass wir „30 Jahre deutsche Einheit“ erleben dürfen, sei ein großartiges Geschenk, so der Oberbürgermeister.

Die stimmungsvolle Atmosphäre im Biberacher Spitalhof hat die Besucher dazu animiert, die ausgesuchten stimmigen Lieder, begeistert mitzusingen.

Simon Föhr als umsichtiger Chorleiter, Pianist und Moderator begleitete die von den Chören und den Besuchern gesungenen Liedern. „Die Gedanken sind frei“, „Wind of Change“, „Nun danket alle Gott“, „Hevenu shalom alechem“, „Über sieben Brücken musst du gehn“ und „Dona Nobis Pacem“ erklangen im Einklang mit den Chören. Danach folgten von den Chören vier Chorvorträge die allesamt dem freudigen Anlass gewidmet waren.
Nach der deutschen Nationalhymne, deren Text in der heutigen Zeit tiefgreifender nicht sein kann, erklang zum Abschied noch das stimmungsvolle „Der Mond ist aufgegangen“.

Mit dem Gefühl der Freude und Dankbarkeit machten sich die Sänger und Besucher auf den Heimweg.

Klaus Haid

Zur Webgalerie